Projekt Beschreibung

Die Integrale Körperarbeit ist eine sanfte, manuelle Behandlung, die Muskelverspannungen löst und zu einer spürbaren, tiefen und langanhaltenden Entspannung führt.

Sie wird am bekleideten Patient im Liegen durchgeführt.

Der Behandler wendet sanfte manuelle Techniken aus der Integralen Körpertherapie an. Er unterstützt durch spezifische Griffe die Muskulatur so in ihrer Arbeit, dass Rezeptoren der Gelenke dem Gehirn melden, dass der „Soll-Wert“ des Spannungszustandes erfüllt ist. Hierdurch werden Selbstregulationsprozesse initiiert – die Bewegungsmuskulatur kann loslassen. Es kommt zu einer nachhaltigen Entspannung der Muskulatur, der Parasympathikus wird aktiviert und der Patient findet in eine tiefe Entspannung. Diese kommt nicht „von außen“, sondern „von innen“, da sie vom Gehirn initiiert wird. Der Behandler sieht sich als achtsamer Begleiter von Lösungsprozessen, die beim Patient stattfinden.

Da die Muskeln in Ketten organisiert sind, hat die Behandlung Auswirkungen auf den gesamten Körper und die Entspannung wirkt über die Behandlung hinaus nach.

Die Integrale Körperarbeit ist zentraler Inhalt der Integralen Stimmtherapie nach Sabine Gross-Jansen.
Darüber hinaus findet sie Anwendung bei verschiedensten Beschwerden, die auf Verspannungen der Muskulatur beruhen, wie z.B. Verspannungen im Schulter-Nackenbereich, Verspannungen im Kiefer (Zähneknirschen), Schlafstörungen, … und kann in diesen Fällen als Selbstzahlerleistung in Anspruch genommen werden.